Startseite
Bayern

König Ludwig von Bayern

Sein Traumschloss NEUSCHWANSTEIN

Daten aus der bayerischen Geschichte

6. Jh.

Formierung des bayerischen Stammes und Stammesherzogtums.

738-42

Hl. Bonifatius und Herzog Odilo richten die bayerische Kirchenorganisation ein. Bistümer Regensburg, Passau, Freising, Salzburg, Würzburg, Eichstätt.

748-88

Herzog Tassilo III., Expansion von Bayern nach Osten und Südosten.

955

Aufgebot deutscher Stämme gegen das Ungarnheer. Schlacht auf dem Lechfeld  bei Augsburg. Zweite Landnahme Bayerns in der Ostmark.

um 1050

Gründung von Nürnberg.

1158

Heinrich der Löwe gründet München (Münzstätte und Salzniederlage).

1180

Pfalzgraf Otto von Wittelsbach erhält von Kaiser Friedrich Barbarossa das Herzogtum Bayern. Wandel vom Stammesherzogtum zum Territorialstaat.

1214

Die Pfalz wird bayerisch.

1402

Gründung der Universität Würzburg.

1472

Herzog Ludwig der Reiche gründet die Universität Ingolstadt.

1524/25

Reformation in Nürnberg.

1623

Bayern erhält die Kurwürde.

1628

Die Oberpfalz kommt zu Bayern.

1662-1726

Kurfürst Max Emanuel ("der Blaue Kurfürst"); Förderer des Barock in Kunst und Kultur.

1663-1806

Immerwährender Reichstag in Regensburg.

1705/06

Volkserhebung in Bayern gegen die Regentschaft der Habsburger. Schlacht bei  Sendling und Aidenbach.

1743

Gründung der Universität Erlangen.

1759

Gründung der Akademie der Wissenschaften in München.

1778

Bayerischer Erbfolgekrieg: Innviertel (zwischen Donau, Inn, Salzach und  Traun) an Österreich abgetreten.

1.1.1806

Bayern wird Königreich unter Max I. Joseph; Augsburg, Nürnberg werden  bayerisch. 1810 auch Bayreuth und Regensburg. Neuordnung des Staatswesens unter Minister Montgelas (1759-1839).

1818

Bayern erhält eine Verfassung.

1825 - 48

König Ludwig I. Unter seiner Regierung wird München eine glanzvolle  Kunststadt und eine Hochburg der Wissenschaft.

1848 - 64

König Maximilian II. Förderer von Kunst, Wissenschaft und Industrie.  Epochemachende Leistungen in der Sozialpolitik.

1864 - 86

König Ludwig II.

1868

Gründung der Technischen Hochschule München.

1919

Räterepublik. Neue bayerische Verfassung.

1923

Hitlerputsch in München.

1933

Machtübernahme durch Hitler; Ende der Eigenstaatlichkeit Bayerns.

8.5.1945

Kapitulation Deutschlands. Bayern wird Teil der amerikanischen Besatzungszone.

1.12.1946

Die Bayerische Verfassung wird durch Volksentscheid angenommen.

1946

Die Pfalz wird von Bayern getrennt.

13./14.6.1947

Erste gesamtdeutsche Ministerpräsidentenkonferenz in München.

10. bis 25.8.1948

Auf Einladung des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Hans Ehard tritt der Ausschuss zur Ausarbeitung des westdeutschen Verfassungsentwurfs auf der  Herreninsel im Chiemsee zusammen.

23.5.1949

Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland tritt in Kraft.

1.9.1955

Nach der Aufhebung des Besatzungsstatuts am 5. Mai 1955 kommen Stadt und Landkreis Lindau wieder zu Bayern.

30.4.1968

Die "Christliche Gemeinschaftsschule" wird bei einem Volksentscheid mit großer Mehrheit in der Bayerischen Verfassung verankert.

1.7.1972

Die Landkreisreform tritt in Kraft. Anstelle von 143 gibt es nur mehr 71  Landkreise. Außerdem erhalten die Regierungsbezirke eine Neuabgrenzung.

17.6.1984

Mit einem Volksentscheid erteilt Bayern als erstes Bundesland dem  Umweltschutz Verfassungsrang.

20./21.12.1990

Auf Einladung von Ministerpräsident Max Streibl findet in München eine gesamtdeutsche Ministerpräsidentenkonferenz statt, die zweite nach der gescheiterten von 1947.

21.4.1994
12.10.1999

Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber stellt in zwei Regierungserklärungen  den Beginn der Programme "Offensive Zukunft Bayern" (1994) und  "High-Tech-Offensive Zukunft Bayern" (1999) vor; die Erlöse aus Privatisierungen  von Staatsbeteiligungen von insgesamt rund 2,9 Milliarden Euro und 1,4  Milliarden Euro werden zur Gestaltung von Bayerns Zukunft verwendet.

Informationen zu Bayerns Schloesser und Seen usw. gibt es auf der Seite:

www.schloesser-bayern.de

[Startseite] [Bayern] [München] [Wörterbuch] [Witziges] [Oktoberfest] [Sport] [Originale] [Sammler] [Links] [Kontakt]